Worauf es wirklich ankommt

Die Einladung

Oriah “Mountain Dreamer” House

Es interessiert mich nicht,
wie Du Dein Geld verdienst.
Ich möchte wissen,
wonach du dich sehnst,
und ob Du davon zu träumen wagst,
der Sehnsucht Deines Herzens zu begegnen.

Es interessiert mich nicht,
wie alt Du bist.
Ich möchte wissen,
ob Du Dich traust, wie ein Narr dazustehen
für Deine Liebe,
für Deine Träume,
für das Abenteuer, lebendig zu sein.

Es interessiert mich nicht,
wie die Sterne für dich stehen…
Ich möchte wissen,
ob Du den Kern deines eigenen Kummers berührt hast,
ob Du durch die Ent-Täuschungen des Lebens offener geworden bist,
oder ob Du innerlich vertrocknet bist und Dich verschlossen hast
aus Angst vor neuem Schmerz.

Ich möchte wissen,
ob Du im Schmerz verweilen kannst
in meinem oder Deinem eigenen
ohne ihn verstecken,
ohne ihn ausblenden
oder in Ordnung bringen zu müssen.

Ich möchte wissen,
ob Du voller Freude sein kannst,
meiner oder Deiner Freude,
ob Du voller Wildheit tanzen kannst,
ob Du jede Faser Deines Körpers von Ekstase erfüllen lassen kannst
ohne Dich zu ermahnen
vorsichtig zu sein
realistisch zu sein
oder Dich der Beschränktheit des Mensch-Seins zu erinnern.

Es interessiert mich nicht,
ob die Geschichte,
die Du mir erzählst wahr ist.
Ich möchte wissen,
ob Du jemanden enttäuschen kannst,
um Dir selbst treu zu sein.
Ob Du es aushalten kannst,
des Verrats beschuldigt zu werden
und Deine eigene Seele nicht verrätst.
Ob Du von Deinem Versprechen zurücktreten kannst
und gerade deshalb des Vertrauens würdig bist.

Ich möchte wissen
ob Du die Schönheit erkennen kannst,
auch wenn sie für Dich nicht immer hübsch aussieht.
Und ob Du Dein eigenes Leben
von ihrer Allgegenwärtigkeit
überquellen lassen kannst.

Ich möchte wissen,
ob Du mit Fehlern leben kannst,
Deinen und meinen Fehlern
und dennoch am Ufer des Sees stehen kannst
und der Silberscheibe des Vollmondes aus tiefstem Herzen ein
„Ja”
zurufen kannst.

Es interessiert mich nicht,
wo Du lebst und wie viel Geld Du besitzt.
Ich möchte wissen,
ob Du nach einer Nacht voller Schmerz und Verzweiflung,
erschöpft und zermürbt bis auf die Knochen,
aufstehen kannst um das zu tun,
was getan werden muss,
um für die Kinder da zu sein.

Es interessiert mich nicht,
wen Du kennst,
oder wie es dazu kam, dass Du hier bist.
Ich möchte wissen,
ob Du mit mir inmitten
des Feuers ausharren wirst,
ohne zurückzuweichen.

Es interessiert mich nicht,
wo, was oder mit wem
Du studiert hast.
Ich möchte wissen,
was Dich in
Deinem Innersten standhalten lässt,
wenn alles Andere zusammenbricht.

Ich möchte wissen,
ob Du mit Dir selbst alleine sein kannst
und ob Du die Gesellschaft dessen, der in solchen
Momenten der Stille bei Dir ist,
wirklich magst.

Von Oriah “Mountain Dreamer” House aus ihrem Buch, THE INVITATION © 1999. Veröffentlicht bei HarperONE, San Francisco. Alle Rechte vorbehalten. Präsentiert mit der Zustimmung der Autorin. www.oriah.org

Related Posts